Tortilla ist das Nationalgericht der Mexikaner. Egal mit welchem Wohlstand, jedermann tischt beinah täglich den gebackenen Maisbrei auf. Das Getreide ist schon seit dem 4. Jahrtausend vor Christus im Lande bekannt und es entwickelte sich im Laufe der Zeit zu ihrer Lebensgrundlage. Erst durch Christoph Kolumbus gelangte die Pflanze nach Europa. Heutzutage zählt Mais zu den meistangebauten Getreiden der Welt. Mais in Mexiko bedeutet nicht gleich Mais. Es gibt sehr viele Unterschiede, die einem gar so gar nicht bewusst sind: Gelber Mais In...